Loading...

Anna Winkler – Hebamme

In diesem Jahr selbst als frischgebackene Mama mit dabei ist Anna Winkler. Sie bereichert uns mit zwei tollen und interessanten Themen. Anbei unser kleines Interview 🙂

Du bist ausgebildete Hebamme und seit 2012 bereits freiberuflich tätig. Was verbindet dich mit deinem Beruf?

Hebamme ist der älteste Frauenberuf der Welt. Seit je her unterstützen Frauen Frauen bei der Geburt ihres Kindes. Es ist jedes Mal ein Privileg für mich Familien auf ihrem Weg zu begleiten und sie in dieser besonderen Zeit zu beraten und zu unterstützen, sodass diese ihren ganz eigenen Weg finden dürfen.

 

Bei Mamamomente wirst du zum einem Einblicke in die Trageberatung geben. Du hast auch eine Ausbildung zur Trageberaterin bei Didymos absolviert. Wie bist du dazu gekommen Trageberatung anzubieten? Und was ist dir bei dem Thema „Tragen“ wichtig – gerade auch den werdenden Eltern zu vermitteln?

Das Tragen eines Kindes ist für jeden von uns das natürlichste der Welt. Umso schöner, wenn es in unserer heutigen technologischen Zeit unterschiedlichste alte und neue Hilfsmittel gibt, die das vereinfachen. Um diese Möglichkeiten gut weiter zu vermitteln, war es mir wichtig, dies in einer Tragefortbildung genau zu erlernen. Seitdem gebe ich hierzu mit viel Freude praktische Beratungen an Familien. Mit seinem Kind auf Tuchfühlung zu gehen, mit seinem Kind in Kontakt zu sein, obwohl man unterwegs ist, sein Kind leichter beruhigen zu können und in den Schlaf zu begleiten, das Kind aus dem Fokus zu haben und trotzdem eng mit ihm verbunden zu sein, die physiologische Entwicklung des Kindes zu unterstützen, all das sind Aspekte, die eine Trageberatung und das Tragen unserer Kinder so wertvoll machen.

 

Ein ebenso wichtiges Thema ist das „Stillen“. Du bist examinierte Still- und Laktationsberaterin. Was  können wir uns genau darunter vorstellen?

Ich habe 2017 mein Examen zur internationalen Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) abgelegt. Diese Ausbildung und das Tragen des Titels läuft unter dem WHO-Kodex. Nach meiner Ausbildung und Studium im Hebammenwesen wollte ich noch mehr zu dem Thema Stillen wissen. Diesen Wissensdurst bekam ich beim Europäischen Institut für Stillen und Laktation gestillt. Leider kommt es immer wieder zu Problemen beim Stillen, da oft zu wenig Zeit für Unterstützung da ist, die aber oftmals einfach durch eine gute Beratung gelöst werden können. Auch besondere Stillsituationen, wie Stillen bei Frühchen oder Kinder mit Handicaps uva., können erfolgreich mit einer Still-und Laktationsberaterin begleitet werden. Eine Still-und Laktationsberaterin kann man zusätzlich zur Hebammenbetreuung als Einzelberatung konsultieren.

Wir freuen uns auch über dieses Thema einen Einblick bei Mamamomente zu bekommen!

Weitere Infos findet ihr auch hier

Hier beim Vortrag Mamamomente 2016